NEWS


Billardtraining für Kinder und Jugendliche mit dem EM- und WM-Medaillengewinner Daniel Schneider!

 

Bümpliz Open 8er Ball 2015

Ausgeschrieben war ein 48-er-Teilenehmerfeld, aber es haben sich schlussendlich 50 Spieler angemeldet und vor Ort eingefunden.
Die Turnierleitung hat sich nach kurzer Beratung entschieden auch die zwei „Reservespieler“ zum Turnier zuzulassen, da ja in Gruppen gespielt wurde.
Dies ergab somit 6 Gruppen mit 6 Spieler und 2 Gruppen mit 7 Spieler. Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ mit einem Spielziel von 4 Siegen.  Jeweils die ersten 2 jeder Gruppe qualifizierten sich für eine einfache 16er-KO-Runde mit dem Ausspielziel 5 Siege (8.-Final) und 6 Siegen ab dem 4.-Final.

 

Turniersieger: Michael Schneider vom BSC Bümpliz
 
Die Gruppeneinteilung erfolgte diesmal gemäss der Regionalpunkte jedes Spielers.
Trotzdem war das Niveau in den einzelnen Gruppen sehr ausgeglichen, so dass bis zum Schluss um die Qualifikation gekämpft wurde.
Der vorgesehene Zeitplan konnte auf Grund der zum Teil sehr engen Partien, nicht ganz  eingehalten werden, so dass wir erst gegen 20Uhr mit der KO-Finalrunde beginnen konnten.
 
Die beiden Spieler Gaspar Yini als Frauenvertreterin und Todic Adrian von den Junioren konnten in die „Männerdomaine“ einbrechen und erreichten ebenfalls die Finalrunde.  Angeführt von Dos Santos Eleutério erreichte auch eine starke Fraktion aus der welschen Schweiz die KO-Runde.
Leider war dann für weibliche Spielerin, Gaspar Yini, der 4.-Final zugleich auch Endstation. Ebenso überraschend war das Ausscheiden des Mitfavoriten Regli Ronald im 4.-Final.
Im Halbfinal bekam es Poggiolini Marco mit dem stark spielenden Junior Todic Adrian zu tun. Im zweiten Halbfinal gab es wieder einmal ein Bruderduell der beiden Schneiders.
Beide Partien waren extrem spannend und standen auf „Messerschneide“. Trotz erbitterter Gegenwehr mussten schlussendlich Todic Adrian wie auch Daniel Schneider die Segel streichen.
 


Platz 2: Marco Poggiolini für den Billard Club National Luzern
 
Der Final verlief danach ausgeglichen, wobei Michael Schneider stets die Nase vorne hatte. Dabei durfte sich keiner der Spieler einen Fehlstoss erlauben, denn der Gegenspieler war jeweils gnadenlos wenn er an den Tisch kam. Beim Stand von 5:3 sah sich Marco jeweils mit sehr schwierigen Situationen auf dem Tisch konfrontiert, welche er aber meistens bravurös meistern konnte. Wenn er nicht einlochen konnte, hinterliess er meist eine Saveablage. Michael war aber in einer bestechenden Spiellaune, so dass er auch die „unmöglichsten“ Kugeln scheinbar locker versenken konnte und sich schlussendlich den Turniersieg sichern konnte.

Die Spieler auf den ersten 8 Rängen wurden für ihre Leistung mit einem Preisgeld belohnt.

Zusammenfassend dankt die Turnierleitung den Spielern für deren Einsatz und Fair-Play, sowie dem Winners-Team für die Bewirtung.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen am Double-Open!

BSC Bümpliz
Antonio Hanauer
TK-Präsident


Gruppenphase
16er K.O.